SV Wilstedt dominiert die Bezirksklasse

Das Team des SV Wilstedt mit Tobias Otterstedt, Klaus Heckmann und Rosita Gall startete zwar in derBezirksklasse (Luftgewehr-Auflage), schoss allerdings in einer „eigenen Liga“. Das Trio erreichte an allen fünf Wettkampftagen das beste Ergebnis und lag in der Endabrechnung fast 95 Ringe vor dem zweitplatzierten SV Spreckens II (Fred Brandt, Horst Klintworth, Heinrich Tiedemann). Auch in den beiden Einzelwertungen dominierte das Trio.

Der letzte Wettkampf wurde in Nieder Ochtenhausen ausgetragen. Der SV Wilstedt kam auf 930,7 und insgesamt 4687,4 Ringe. Es folgten der SV Spreckens II mit 928,1/3592,6 Ringen und die SSG Hemmoor 919,3/4588,6 Ringe. Die Einzelwertung der Senioren 0-1 entschied Tobias Otterstedt mit 1574,9 Ringen für sich vor Klaus Heckmann mit 1550,0 Ringen und Fred Brandt mit 1548,7 Ringen. Rosita Gall landete bei den Senioren III-V mit 1562, Ringen auf dem ersten Platz. Es folgten mit deutlichem Abstand die beiden Glinstedter Walter Hesse (1525,8) und Hans-Jürgen Wagenlöhner (1523,6).

Der SV Wilstedt und der SV Spreckens II steigen in die Bezirksoberliga auf. Der SV Barchel und der SV Drachel II treten in der nächsten Saison in der Kreisliga an. Zur Siegerehrung begrüßte Bezirks- sportleiter Wilfried Busch den Bezirkspräsidenten Thomas Brunken.

Die Abschlusstabelle: 1. SV Wilstedt (4687,4), 2. SV Spreckens II (4592,6), 3. SSG Hemmoor (4588,6), 4. SV Nieder Ochtenhausen V (4586,0), 5. SV Nieder Ochtenhausen VII (4571,3), 6. SV Glinstedt (4560,9), 7. SV An der Höhne (4545,3), 8. SV Oese-Poggemühlen (4530,9), 9. SV Barchel (4512,0), 10. SV Drachel II (887,7-zurück gezogen).

Text/Foto Heino Schiefelbein

Bezirkssportleiter Wilfried Busch (links) und Bezirkspräsident Thomas Brunken mit dem siegreichen Wilstedter Trio Klaus Heckmann (von links), Rosita Gall und Tobias Otterstedt.