News
Bezirksklasse LG-Auflage -2. Wettkampf-

Spreckens verteidigt Tabellenführung

In der Luftgewehr-Bezirksklasse haben die Schützen aus Spreckens in der Disziplin „Luftgewehr, Auflage“ den ersten Tabellenplatz verteidigt. Die Spreckenser schossen am zweiten Wettkampftag 876 Ringe und haben damit insgesamt 1759 Ringe auf ihrem Konto.

Mit 1755 Ringen liegt die Ritzebütteler SGi auf den zweiten Platz von Oese-Poggemühlen (1754 Ringe). Die Plätze vier und fünf belegen der SV Drachel (1743) und Nieder Ochtenhausen (1742). Den stärksten zweiten Wettkampf schoss das Team aus Ritzebüttel mit 883 Ringen.

Die Einzelwertung in der Altersklasse führt Monika Karnki-Hans (Ritzebüttel) mit insgesamt 593 Ringen vor Silke Peters (587) vom SV Nieder Ochtenhausen und Wilhelm Bösch (586) vom SV Drachel an. In der Seniorenklasse führt Horst Peper vom Schützenverein Spreckens mit 592 Ringen. Die Plätze zwei und drei belegten Jürgen Sagehorn (590) vom SV Oese-Poggemühlen und Inge Lecour von der Ritzebütteler SGI mit 589 Ringen.

Bericht: Erich Schröder, Zevener Zeitung

 
Bezirksliga LG -2. Wettkampftag-

Niederlagen für Gyhum und Seedorf

Rüspel-Volkensen bleibt in der LG-Bezirksliga unbesiegt – Siege für Langenhausen-Friedrichsdorf

Nach drei ausgetragenen Wettkämpfen bleiben die Luftgewehr-Schützen des SV Rüspel-Volkensen in der LG-Bezirksliga ungeschlagen. Das Team besiegte den SV Nieder Ochtenhausen mit 4:1. Über zwei ungefährdete Siege freuten sich die Sportschützen aus Langenhausen-Friedrichsdorf. Die vierte Mannschaft des SV Rhadereistedt feierte einen Sieg gegen Gyhum, zog aber gegen Langenhausen-Friedrichsdorf den Kürzeren.

Der SV Rhadereistedt IV hatte gegen den SV Gyhum keine Probleme und kam zu einem ungefährdeten 4:1-Sieg. Bernd Nieken war mit 369 Ringen der stärkste Rhadereistedter und gewann seinen Wettkampf gegen Angelika Coordes (348). Lisa Otten bot mit 367 Ringen ebenfalls eine starke Leistung und besiegte damit Routinier Willi Weidmann (362).

Nach 12-jähriger Wettkampfpause entdeckte Herbert Schorlepp wieder seine Liebe zum Schießsport. Der 47-Jährige schoss 361 Ringe und besiegte damit Ann-Christin Moje (353). Während 362 Ringe für Katja Heitmann den Sieg über Franziska Soukup (344) bedeuteten, reichten Heino Eckhoff 363 Ringe nicht zum Sieg. Sein Gegner Hans-Jürgen Brunkhorst holte mit 366 Ringen den Gyhumer Ehrenpunkt.

Weiterlesen...
 
Bezirksoberliga -2. Wettkampftag-

Rhadereistedt mit zwei Teams vorn

Nieder Ochtenhausen gewinnt in der LG-Bezirksoberliga gegen Sittensen und Wingst mit jeweils 3:2

Zeven. Nach vier ausgetragenen Wettkämpfen führen die erste und zweite Mannschaft des SV Rhadereistedt verlustpunktfrei die Tabelle der Luftgewehr-Bezirksoberliga an. Das erste Team kam zu Siegen über Sittensen und Wingst und die zweite Mannschaft gewann gegen Hönau-Lindorf und der eigenen Drittvertretung. Die Lufgewehr-Schützen aus Nieder Ochtenhausen ließen mit Erfolgen gegen Sittensen und Wingst ihren verpatzten Saisonstart vergessen.

Mit Spannung fieberten die Schützen aus Rhadereistedt und Sittensen dem Duell entgegen, das die erste Rhadereistedter Mannschaft knapp mit 3:2 für sich entschied. Rhadereistedts Nummer 1, Ramon Ehlers schoss 385 Ringe und gewann damit seinen Wettkampf gegen Dennis Wimmer (381 Ringe).

Stärkster Schütze war Hans-Hinrich Burfeindt, der Routinier trumpfte auf und schoss ausgezeichnete 387 Ringe, mit denen er dem Sittenser Frank Keller (356) keine Siegchance ließ. Den dritten Rhadereistedter Punkt holte Arne Otterstedt, der mit 375 einen Ring mehr als Birte Richter hatte. Die Sittenser Punkte holten Maximilian Beisch (380) gegen Julia Ehlers (374) und Norman Bockwoldt (373) gegen Tobias Otterstedt (372).

Weiterlesen...
 
Empfang des Präsidenten 2013

„Ihr seid Leuchttürme und Vorbilder“

Bezirksschützenverband ehrt Sportschützen – Fünf Schützinnen ragen mit Titel und Podestplätzen bei der Deutschen Meisterschaft heraus

 Präsident Thomas Brunken (von links) mit Edith Purtz, Sonja Tietjen, Elke Heins und Monika Jentges,

die mit der fehlenden Mascha Heins Titel und Podestplätze bei der Deutschen Meisterschaft belegten. 

„Ihr seid unsere Leuchttürme und unsere Vorbilder für den Nachwuchs, wenn es um Disziplin, Durchhaltevermögen, Leidenschaft und Erfolg geht. Über viele Jahre bringt ihr diese Eigenschaften für unseren Schießsport auf.“ Thomas Brunken, Präsident des Bezirksschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung, lobte mit diesen Worten auf dem „Empfang des Präsidenten“ die Leistungen der Sportschützen und Ehrenamtlichen.

„Bereits zum 23. Mal findet die Ehrung unserer erfolgreiche Sportschützen statt“, sagte Präsident Thomas Brunken, und dankte dem Verein Oese-Poggemühlen mit seinen Präsidenten Johann Borgfeldt und der Damen-Abteilung an der Spitze, für die Ausrichtung. Auch in diesem Jahr wurden beim Empfang des Präsidenten in Oese die Schützinnen und Schützen ausgezeichnet, die sich für die „Deutsche“ qualifiziert oder einen der drei ersten Plätze bei Landesmeisterschaften erreicht hatten.

Thomas Brunken: „Heute ist euer Tag. Mit großem Stolz könnt ihr auf eure Leistungen zurückblicken. Mit den Leistungen habt ihr euch, euren Verein und unseren Verband im ganzen Land bekanntgemacht. Für eure außergewöhnlichen Erfolge spreche ich Dank und Anerkennung aus.“

Weiterlesen...
 
Bezirksschützenball 2013

132 Majestäten lassen sich feiern

Knapp 900 Gäste feiern ausgelassen beim Bezirksschützenball in Iselersheim

Wenn die Uhren auf Winterzeit umgestellt werden, dann ist das das Zeichen, das der Bezirksschützenball gefeiert wird. „Durch die Zeitumstellung bleibt den Schützinnen und Schützen eine Stunde länger zum Schlafen“, meinte lächelnd Bezirkspräsident Thomas Brunken. Aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck waren die Schützinnen und Schützen angereist, um in Iselersheim im Gasthaus Pülsch eine rauschende Ballnacht zu feiern.

Der Schützenball des Bezirksschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung hat Tradition und wird bei den Vereinen rot im Kalender angestrichen. Auch im diesem Jahr hatten sich zu dem gesellschaftlichen Ereignis knapp 900 Gäste zum Feiern eingefunden. Aus den Schützenkreisen Bremervörde, Zeven, Neuhaus-Lamstedt und Unterelbe waren die Schützinnen und Schützen zum gesellschaftlichen Großereignis angereist.

Weiterlesen...
 
Bezirksschützenball 2013 -Könige-

!!!! Die Ergebnisliste ist HIER abrufbar !!!!

Jubel um Guido Aschmann und Heike Tiedemann

Jan Seipke und Dana Brünjes neue Jugendkönige des Bezirksschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung

 Das neue Königshaus des Bezirksschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung wird von Präsident Thomas Brunken (links) präsentiert. 

Die Freude und der Jubel in den Reihen der Schützenvereine Sittensen und Spreckens waren bei der Bekanntgabe der neuen Bezirkskönige besonders groß. Denn aus ihren Reihen kamen mit Guido Aschmann und Heike Tiedemann die neuen Würdenträger. Nicht minder stark wurde bei den Vereinen Steinau und Glinde-Kornbeck gejubelt, denn mit Jan Seipke und Dana Brünjes stellen sie die neuen Jugend-Majestäten.  

„Alle vier Schützenkreises unseres Bezirkes sind bei den Podestplätzen vertreten“, lüftete Bezirksschützen-Präsident Thomas Brunken zunächst nur ein wenig das Geheimnis der neuen Königsfamilie des Bezirkschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung. Und eins gab er noch bekannt: „Mein Stellvertreter Frank Pingel hatte als Bremervörder Schützenkönig nichts mit der Vergabe des Titels zutun.“ Er zeigte sich beeindruckt von der Treffsicherheit der Schützinnen und Schützen, denn Höchstergebnisse bzw. Stechschuss mussten her, bevor die Majestäten feststanden.

Zusammen mit seinen Stellvertretern Beate Meyer und Frank Pingel sowie mit Bezirkssportleiter Wilfried Busch nahm der Präsident die Proklamation vornahm. Zuvor hatte er sich bei der scheidenden „Bezirkskönigsfamilie“ für ihr engagiertes Königsjahr bedankt. Knisternde Spannung war an den Tischen vor der Ausrufung der neuen Majestäten zu spüren. Die große Frage: Wer „regiert“ den Bezirksschützenverband mit seinen 100 Mitgliedsvereinen und rund 19000 Mitgliedern?

Weiterlesen...
 
Bezirksoberliga Auflage -1. Wettkampftag-

Barchel und Farven mit Doppelsieg

Startschuss für die Altersschützen in der LG-Bezirksoberliga ist gefallen

Die Altersschützen aus Barchel und Farven sind in der LG-Bezirksoberliga gut aus den Startlöchern gekommen. Beide Mannschaften feierten zum Saisonauftakt zwei Siege. Dagegen blieden der SV Iseler und SV Spreckens ohne Erfolgserlebnisse.

In der Disziplin Luftgewehr-Auflage legten die Barcheler gegen den SV Nieder Ochtenhausen eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung hin. Heinz Alpers schoss 300 Ringe und ließ damit Hans-Hinrich Wilkens (297) keine Chance. Seine Mannschaftskameraden Erwin Wintjen und Dieter Renger schossen jeweils 299 Ringe und gewann damit gegen Matina Müller (293) bzw. Manfred Wintjen (298).

Nach dem glatten 3:0-Sieg feierte der SV Barchel gegen den SV Iseler einen 2:1-Erfolg. Ein spannenden Wettkampf lieferten sich Heinz Alpers und Helmut Seba, die beide 299 Ringe schossen. Erst mit dem dritten Stechschuss entschied Heinz Alpers mit seiner dritten „10“ das Duell für sich. Den zweiten Barcheler Punkt holte Erwin Wintjen, der mit 297 einen Ring mehr als sein Gegner Wilfried Imbusch hatte. Für Iseler punktete Margrete Seba, die mit 298 Ringen gegen Dieter Renger (296) siegte.

Der SV Iseler musste gegen die SSG Klint eine weitere 1:2-Niederlage einstecken. Den Iseler Punkt holte Helmut Seba, der mit 299 Ringen die Oberhand über Hans Borchers (296) behielt. Den Sieg für Klint machten Claus-Dieter Kindler (296) gegen Wilfried Imbusch (295) und Norbert Hesse (298) gegen Margrete Seba (295) perfekt.

Weiterlesen...
 
Bezirksoberliga -1. Wettkampftag-

Ilka Holsten und Sonja Tietjen glänzen mit Topergebnissen

Startschuss in der LG-Bezirksoberliga ist gefallen – Rhadereistedt I und II sowie Sittensen feiern Doppelsieg – Niederlagen für den Meister aus Nieder Ochtenhausen 

Mit dem ersten Wettkampf-Wochenende ist der Startschuss in der Luftgewehr-Bezirksoberliga gefallen. Auffallend, dass der SV Rhadereistedt mit drei Mannschaften teilnimmt, wobei das erste und zweite Team gleich einen Doppelsieg feierten. Ebenfalls einen zweifachen Erfolg verbuchte der SV Börde Sittensen. In den Startlöchern blieben neben dem amtierenden Meister aus Nieder Ochtenhausen der SV Oerel und SV Hönau-Lindorf hängen, sie verloren beide Wettkämpfe. 

In Nieder Ochtenhausen trafen mit dem Gastgeber und der erste Mannschaft aus Rhadereistedt die beiden Meisterschaftsfinalisten aufeinander. Beide Teams boten eine interessante Partie, die der Vizemeister aus Rhadereistedt knapp mit 3:2 für sich entschied.

Auf Nieder Ochtenhausener Seite zeigten sich Sonja Tietjen mit 383 Ringen und Lars Busch mit 380 Ringen in glänzender Verfassung. Mit diesen Ergebnissen ließen sie Tobias Otterstedt (377 Ringe) und Ramon Ehlers (372) keine Siegchance.

Weiterlesen...
 
Einladung Damentreffen

Die Damenleiterin Renate Viebrock lädt zusammen mit ihrer Stellvertreterin Luise Hak zum diesjährigen Bezirksdamentreffen ein. Dieser findet am 05. Oktober in Bremervörde statt. Die komplette Einladung ist hier aufrufbar.

 
Bezirksfreundschaftschießen der Damen

Erfolgreich ging in diesem Jahr das Bezirksfreundschaftsschießen für unsere Damen auf heimischen Terrain aus. Hier finden Sie die Ergebnisliste des Schießens.

 
Lichtpunktmeisterschaft 2013-2

Wiederholung der Bezirksmeisterschaft Lichtpunkt

 

Aufgrund technischer Probleme mussten wir die Lichtpunktmeisterschaften abbrechen.

Wegen des großen Interesses und vieler Nachfragen möchten wir diese aber wiederholen.

 

Termin ist am 22. September 2013 in Lamstedt.

Ausschreibung und Meldebogen

 
Bezirksmeisterschaften 2013 -Pistole-

Geänderte Startpläne der Disziplinen

Freie Pistole - Sportpistole - Standard - Zentralfeuer

Wie bereits angekündigt konnten die alten Startzeiten der oben genannten Disziplinen so nicht durchgeführt werden. Die neuen Startzeiten finden Sie hier.

Die aufgeführte Nummer zur jeweiligen Startzeit ergibt den jeweiligen Schützen des Vereines.  Sollten Sie dennoch Fragen haben, so bitten wir Sie sich mit dem stellv. Sportleiter Sven Asmus in Verbindung zu setzen. Vielen Dank.

 
Bezirksdamenvergleichschießen 2013 -Ergebnisse-

Das diesjährige Damenvergleichsschießen war ein voller Erfolg. Es hat sich bewährt die Kreise in Nord und Süd aufzuteilen um den Damen somit eine weite Anreise zu ersparen.

Hier finden Sie die Ergebnisse vom diesjährigen Damenvergleichsschießen.

 
Bezirksmeisterschaft -Startpläne-

Achtung Änderung --- Achtung Änderung --- Achtung Änderung --- Achtung Änderung --- 

Wichtige Mitteilung vom stellvertretenden Sportleiter Sven Asmus bezüglich der Startpläne Bezirksmeisterschaft Spopi, Standard und Zentralfeuer 

Die ausgegebenen Startpläne sind zeitlich nicht durchführbar. Daher werden komplett neue Startpläne für die Disziplinen Sportpistole, Freie Pistole, Standardpistole und Zentralfeuerpistole erstellt. Die bereits verteilten Startpläne sind somit nicht gültig und werden gebeten vernichtet zu werden.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen in diesem Jahr, wird es insgesamt drei Termine zur Durchführung der Meisterschaften im Pistolenbereich geben. Neben dem Wochenende 20. und 21.04.2013 (am 13. + 14.04.2013 finden aufgrund des Nordwestdeutschen Schützentages in Bassum keine Pistolenmeisterschaften statt) wird als dritter Termin der 28.04.2013 hinzukommen. Sollten bzgl. dieser Termine noch Startzeitwünsche bestehen, bittet Sven Asmus dieses bis zum 08.03.2013 mitzuteilen, damit er dieses im neuen Startplan berücksichtigen kann.

Im Laufe der 11. Kalenderwoche werden die neuen Startpläne per Mail verteilt und an dieser Stelle veröffentlichet.

 

 
Bezirksklasse Kleinkaliber 2013

Auch in diesem Jahr veranstalten wir ein KK-Runde die in den letzten Jahren gerne zur Vorbereitung auf die anstehenden Meisterschaften genutzt wurde. Neu im Programm wurde die KK Auflage aufgenommen.

Hier finden Sie die Ausschreibungen und die Meldebögen. Bitte um rechtzeitige Anmeldung. Vielen Dank und Gut Schuss bei den Wettkämpfen.

 
Deligiertentagung 2013

Brunken: „Seid offen für Neues und Veränderungen“

Tagung des Bezirksschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung in Zeven mit rund 350 Delegierten.

„Der Bezirksschützenverband Elbe-Weser-Mündung kann auf ein ereignisreiches, bewegtes und erfolgreiches Jahr zurückblicken“. Das sagte Bezirkspräsident Thomas Brunken auf der Delegierten-Tagung in der Zevener Schützenhalle. Rund 350 Delegierte aus den Schützenkreisen Zeven, Bremervörde, Neuhaus-Lamstedt und Unterelbe hatten für die Bilanz des Präsidiums den Weg nach Zeven gefunden. 

Bezirkspräsident Thomas Brunken zog eine positive Bilanz für die große Schützenfamilie. 

Gastgeber der Tagung war der Schützenkreis Zeven mit ihrer Präsidentin Beate Meyer an der Spitze, die die Delegierten im Namen des Schützenkreises und des Zevener Schützenvereins in der Stadt am Walde herzlich willkommen hieß.  

Die anwesenden Ehrengäste Zevens Bürgermeister Hans-Joachim Jaap, die stellvertretende Landrätin Doris Brandt, MdL Hans-Heinrich Ehlen sowie der stellvertretende KSB-Vorsitzende Herbert Tietjen stellten in ihren Grußworten die Schützenvereine als einen wichtigen Kulturträger in den Ortschaften und Städten heraus.

Jonny Otten, Präsident des NWDSB, erinnerte an die Mitglieder-Werbeaktion „Ziel im Visier“, die ein voller Erfolg gewesen sei. Gleichzeitig mahnte er die Vereine, in den Bemühungen um den Nachwuchs und neue Mitglieder nicht nachzulassen.   

Bei den Jubiläen und Schützenfesten hätten sich die Vereine von ihrer besten Seite gezeigt, so der Präsident in seiner Bilanz. Brunken weiter: „Wenn man die Aktivitäten der Vereine erlebt und sieht, wie das Schützenwesen lebt, dann ist mir um die Fortführung des Schützenwesens nicht Bange.“  

Er dankte allen ehrenamtlichen Kräften, insbesondere den Ehrenamtlichen, die sich für die Kinder und Jugendlichen in den Vereinen einsetzen, für ihre Mitarbeit. In seinem Dank schloss er aber auch die Sportschützen mit ein, die mit ihren Erfolgen den Bezirksschützenverband bis hin zu den Deutschen Meisterschaften immer wieder hervorragend präsentieren. 

Auf gesellschaftlichem Sektor stellte er den Bezirksschützenball als ein Highlight der „großen Schützenfamilie“ heraus.

Präsident Thomas Brunken rief den Delegierten zu: „Seid offen für Neues und Veränderungen, dass ist eine Chance für die Zukunft unserer Vereine.“

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 6