News
Deligiertentagung 2013 -Berichte-

Sportliche Erfolge und gesunde Kassenlage

Frank Pingel bleibt stellvertretender Präsident des Bezirksschützenverbandes

Für weitere drei Jahre bleibt Frank Pingel als stellvertretender Präsident des Bezirksschützenverbandes im Amt. Neben weiteren Wahlen trug Geschäftsführer Hans-Jürgen Dittloff die finanzielle Bilanz des Verbandes vor. Sportleiter Wilfried Busch, Damenleiterin Renate Viebrock und Jugendsportleiter Heino Gieschen blickten in ihren Berichten auf ein erfolgreiches Schützenjahr zurück.

Geschäftsführer Hans-Jürgen Dittloff legte den Delegierten die Einnahmen und Ausgaben des Verbandes vor und präsentierte erfreut eine gesunde Kassenlage. Er machte auf einen weiteren Rückgang der Mitgliederzahlen aufmerksam. Die Zahl der Mitglieder in den vier Schützenkreisen sei um 159 auf insgesamt 18.566 Mitglieder gesunken. Mit dem Hinweis, dass der Verband weiter sparsam wirtschaften werde und der Bezirksbeitrag nicht erhöht werde, schoss Hans-Jürgen Dittloff seinen Bericht. Diese Mitteilung wurde mit Applaus bedacht wurde.

Bezirkssportleiter Wilfried Busch stellte die Teilnahme von Matthias Alpers vom SSV Tarmstedt bei den Paralympics in London im Bogenschießen sowie seinen Deutschen Meistertitel als Höhepunkt im Sportjahr heraus. Der Bezirksverband sei zudem mit 62 Teilnehmern, die 80 Starts hatten, bei den Deutschen Meisterschaften vertreten gewesen.

Weiterlesen...
 
Deligiertentagung 2013 -Ehrungen-

Urkunden und Medaillen für engagierte Schützinnen und Schützen

Bezirksschützenverband und Nord-West-Deutscher-Schützenbund ehren gemeinsam

„Unsere Gesellschaft lebt davon, dass es Menschen gibt, die Verantwortung übernehmen und sich in den Vereinen engagieren. Die Aktivitäten in den Vereinen sind nur möglich, wenn es ehrenamtliche Kräfte gibt, die wir heute als kleines Dankeschön mit Urkunden und Nadeln würdigten.“ Mit diesen Worten leitete Präsident Thomas Brunken auf der Delegierten-Tagung des Bezirksschützenverbandes Elbe-Weser-Mündung den Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ ein. Zusammen mit seinen Stellvertretern Frank Pinkel und Beate Meyer überreichte er Urkunden und Nadeln an zahlreichen Schützinnen und Schützen.

Der Bezirksschützenverband hat mit Rolf Kedor ein neues Ehrenmitglied. Seit 40 Jahren hat sich der Bremervörder als Bogen-Referent für „seinen Bogensport“ eingesetzt. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn jemand über so lange Zeit seine Freizeit opfern. Die Auszeichnung hast du verdient“, würdigte der Präsident das Engagement von Rolf Kedor, der im letzten Jahr sein Amt an Axel von Bursy abgab.

Präsident Thomas Brunken ernannte Rolf Kedor zum Ehrenmitglied 

Weiterlesen...
 
Bezirksklasse LG-Auflage -Finale-

SV Elm jubelt über Titel

Werner Murk gewinnt in der Einzelwertung

Vier Wettkämpfe hatten die Altersschützen aus Elm an der Spitze der LG-Bezirksklasse gestanden. Diesen Platz ließen sich die Auflageschützen auch am fünften Wettkampftag nicht nehmen. Hinter dem neuen Meister belegten Spreckens und Karlshöfenermoor die Plätze zwei und drei.

Werner Martens, Arno Imbusch und Hermann Burfeind packten am letzten Wettkampftag noch einmal 892 Ringe „drauf“ und kamen auf insgesamt 4459 Ringe, die den Meistertitel mit einem Vorsprung von 30 Ringen bedeuteten.

Spannend verlief der Wettkampf um Platz zwei. Der SV Spreckens beendete den Wettkampf mit 885 Ringe. An dritter Stelle liegend schoss der SV Karlshöfenermoor fünf Ringe mehr, die aber nicht reichten, um sich noch den zweiten Platz zu holen. Mit 4429 Ringen hatten die Spreckenser einen Ring mehr als Karlshöfenermoor.

Das Team des SV Glinstedt konnte mit insgesamt 4380 Ringen den Abstieg nur knapp verhindern. Mit vier Ringen weniger landete der SV An der Höhne auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss damit ebenso absteigen wie der Tabellenletzte aus Gyhum (4135 Ringe).

In der Einzelwertung verteidigte Werner Murk vom Schützenverein Spreckens mit 299 Ringen seinen ersten Platz in der Altersklasse. Insgesamt kam er auf 1495 Ringe. Den zweiten Platz belegte Werner Martens mit 1490 Ringen vor Marion Busch (SV Nieder Ochtenhausen), die 1487 Ringe auf ihrem Konto hatte.

Hermann Burfeind vom SV Elm gewann mit 1486 Ringen die Einzelwertung in der Seniorenklasse. Die Plätze zwei und drei belegten Claus Köhnke (SV Karlshöfenermoor) mit 1479 Ringen und Elfriede Martins (SV Nieder Ochtenhausen) mit 1474 Ringen. 

 
Bezirksliga LG-Auflage -Finale-

Meistertitel für Nieder Ochtenhausen

3:0-Finalsieg gegen Brachel  – Iseler verliert Kampf um Platz drei in der LG-Bezirksliga

Die Sportschützen des SV Nieder Ochtenhausen schwimmen derzeit auf eine Erfolgswelle. Nachdem sich die erste Mannschaft in der LG-Bezirksoberliga die Meisterschaft geholt haben, sicherten sich auch die Altersschützen in der Bezirksliga den Titel. Das Luftgewehr-Team kam im Finale zu einem 3:0-Erfolg über Barchel. Der SV Isler verlor den Kampf um Platz drei gegen die SSG Klint mit 1:2. 

Der neue Bezirksliga-Meister musste im Halbfinale mächtig um den Finaleinzug kämpfen. Trotz eines 3:0 über den SV Iseler, benötigte der SV Nieder Ochtenhausen in zwei Wettkämpfen ein Stechen. Hans-Hinrich Wilkens und Helmut Seba hatten beide 297 Ringe auf ihrem Konto. Erst mit dem zweiten Stechschuss holte Hans-Hinrich Wilkens den Punkt für Nieder Ochtenhausen.

Der Schützenverein Nieder Ochtenhausen holte sich den Bezirksmeistertitel, zudem Wilfried Busch als

Bezirkssportleiter und Präsident des SV Nieder Ochtenhausen gratulierte. 

Weiterlesen...
 
Bezirksdamenvergleichschießen 2013

Zu einem Vergleichsschießen lädt die Damenleitung um Renate Viebrock ein.

Die vier Kreise werden dazu wieder aufgeteilt damit möglichst viele Schützinnen am Wettbewerb teilnehmen können. Hier sind die Ausschreibungen für die Kreise zu finden.

 
Bezirksliga LG -Finale-

Rhadereistedt III feiert Bezirksmeistertitel

Hönau-Lindorf verliert Finale – SV Rhadereistedt IV gewinnt kleines Finale gegen Rüspel-Volkensen

Riesige Freude bei den Schützen von Rhadereistedt III über den Meistertitel und dem verbundenen Aufstieg in die BOL

Das dritte Team des SV Rhadereistedt hatte ohne Niederlage die Vorrunde überstanden und ging als Favorit in die Finals der LG-Bezirksliga. Die Luftgewehr-Schützen aus Rhadereistedt wurden dieser Favoritenrolle gerecht und holten sich mit einem klaren 5:0-Sieg über Hönau-Lindorf den Bezirksmeistertitel. Im kleinen Finale sicherte sich die vierte Mannschaft aus Rhadereistedt mit einem 4:1-Erfolg über Rüspel-Volkensen II den dritten Platz.

Das, was der ersten Mannschaft in der Bezirksoberliga nicht gelungen ist, nämlich die Meisterschaft zu feiern, dass gelang der Rhadereistedter Drittvertretung in der Bezirksliga. Das Team lieferte auch in den Finals eine überzeugende Leistung ab. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind besonders Stella Schröder und Arne Otterstedt mit ihren starken Ergebnissen hervorzuheben.

Weiterlesen...
 
Bezirksoberliga -Finale-

Schützen aus Nieder Ochtenhausen im Freudentaumel

LG-Team gewinnt Meistertitel gegen Favoriten aus Rhadereistedt – Oerel verliert kleines Finale gegen Rhadereistedt II

Endlich haben auch sie mal im Finale gewonnen und dürfen sich Bezirksoberligameister nennen - die Schützen des SV Nieder Ochtenhausen

Jubel und Freude in Nieder Ochtenhausen – Enttäuschung in Rhadereistedt. Als Außenseiter setzten sich die Luftgewehrschützen des SV Nieder Ochtenhausen im Finale der LG-Bezirksoberliga mit einem 3:2-Sieg gegen die favorisierte erste Mannschaft aus Rhadereistedt durch und errangen den Meistertitel. Den Wettkampf um Platz drei gewann das zweite Team aus Rhadereistedt mit 4:1 gegen den SV Oerel.

„In zehn Jahren Bezirksoberliga haben wir neunmal im Finale gestanden und jedes Mal verloren, oft auch knapp mit 2:3. Deshalb ist bei uns die Freude heute riesig groß.“ So sprudelt es aus einem sonst eher zurückhaltenden Lars Busch nach dem Gewinn der Meisterschaft heraus. Anders ein geknickter Rhadereistedter Sportleiter Heino Eckhoff: „Im Sport sind immer wieder Überraschungen möglich, so auch im Schießsport. Ein Titelgewinn lässt sich nicht planen, da spielen viele Faktoren mit. Unser Glückwunsch geht an Nieder Ochtenhausen.“

Weiterlesen...
 
Silberne Ehrenkreuz für Schiefelbein

Mit einer recht selten vergebenen Auszeichnung, dem silbernen Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes, überraschte unser Präsident Thomas Brunken (rechts), auf der Delegiertentagung des Schützenkreises Neuhaus-Lamstedt in Cadenberge den Ehren-Kreispräsidenten Heino Schiefelbein (Lamstedt).

Er gehörte 25 Jahre, bis 2011, dem Kreisvorstand an und fungierte während der gesamten Zeit als Kreispressewart. Zwei Jahre bekleidete er das Amt des Geschäftsführers und stand schließlich ab 1998 als Präsident an der Spitze des Schützenkreises. Auf Bezirksebene versah er einige Jahre ebenfalls die Position des Pressereferenten. Thomas Brunken hob hervor, dass der Geehrte auch ohne offizielles Amt weiter intensiv über schießsportliche Veranstaltungen des Kreises und des Bezirks berichtet. 

 
Bezirksliga LG -4. Wettkampftag-

Rhadereistedt III geht unbesiegt in die Endrunde

Rhadereistedt IV, Hönau-Lindorf, Rüspel-Volkensen II in der LG-Bezirksliga ebenfalls für die Finals qualifiziert

Die dritte Mannschaft des SV Rhadereistedt hat in der LG-Bezirksliga am letzten Wettkampftag nichts mehr anbrennen lassen. Das Team gewann beide Wettkämpfe und zieht damit als ungeschlagener Tabellenführer in die Finals ein. Die härteste Konkurrenz kam aus dem eigenen Verein: das vierte Team verteidigte mit zwei Siegen den zweiten Platz. Neben diesen beiden Mannschaften qualifizierten sich der SV Hönau-Lindorf und SV Rüspel-Volkensen für die Finalrunde.

Der SV Rhadereistedt III gewann gegen den Tabellenvorletzten aus Seedorf mit 4:1. Für den Seedorfer Ehrenpunkt war Harald Hauschild verantwortlich, der seinen Wettkampf im Stechen gegen Arne Otterstedt gewann. Beide Schützen hatten zuvor 372 Ringe auf ihrem Konto gehabt.

Mit 378 Ringen hatte Michael Petereit zwei Ringe mehr als seine Kontrahentin Merle Jaschinski und Stella Schröder siegte für Rhadereistedt mit 372 Ringen gegen Malte Borchers (365). Heinz Allers (362) behielt die Oberhand über Frank Keller (353) und Yvonne Schmidt (369) gewann gegen Ingrid Karin Blanken (342).

Weiterlesen...
 
Bezirksliga LP -4. Wettkampftag-

Nordleda und Tarmstedt in den Finals

Glinstedt und Anderlingen II fallen in der LP-Bezirksliga am letzten Wettkampftag zurück

Der SV Nordleda und SSV Tarmstedt haben am letzten Wettkampftag ihre führende Position in der LP-Bezirksliga mit Siegen verteidigt. Beide Teams gehen nun als Favoriten in die Finals. Begleitet werden sie vom SV Altenburg und SV An der Höhne. Beide Teams konnten den SV Glinstedt und SV Anderlingen II nach den beiden letzten Wettkämpfen von den Finalplätzen verdrängen.  

Die Luftpistolen-Schützen aus Tarmstedt feierten gegen den mit Personalsorgen antretenden SV Anderlingen II einen 4:1-Sieg. Auf Tarmstedter Seite siegte Petra Beecken mit 362 Ringen über Jan-Hinrich Tomforde (356) und Birgit Blanken (359) gewann gegen Hans-Jürgen Pape (345).

Weiterlesen...
 
Jugendbetreuerausbildung Luftgewehr

 

Auch in diesem Jahr möchten wir im Bezirk allen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich bei einer Jugendbetreuerausbildung weiterzubilden. In diesem Jahr geht es um das Luftgewehrschießen. 

Als Referenten stehen am Samstag, 23. Februar, auf dem Schießstand in Rhadereistedt Heino Eckhof und Heino Gieschen den Teilnehmern zur Verfügung.

Als Inhalte erfahren die Teilnehmer hier das Wichtigste zum Warming Up, Ausrüstung und Zubehör sowie dem äußeren Anschlag und der Gestaltung einer Trainingseinheit.

Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit sich die Einladung zur Ausbildung sowie den Anmeldebogen runterzuladen. 

 
Bezirksliga LG-Auflage -4. Wettkampftag-

Nieder Ochtenhausen mit reiner Weste in die Finals

Altersschützen aus Klint, Barchel und Iseler schaffen ebenfalls den Sprung in die Endrunde

Die Altersschützen aus Nieder Ochtenhausen gehen mit einer reinen Weste in die Finals. Das Team gewann in der LG-Bezirksliga auch am letzten Wettkampftag beide Begegnungen. Neben dem SV Nieder Ochtenhausen schafften der SV Klint, SV Barchel und des Iseler den Sprung in die Finalrunde.

Die Auflage-Schützen aus Nieder Ochtenhausen gaben sich gegen den SV Barchel keine Blöße und kamen zu einem 2:1-Erfolg. Mit jeweils 299 Ringen gewannen Hans-Hinrich Wilkens und Matina Müller ihre Wettkämpfe gegen Heinz Alpers (297) und Dieter Renger (295) und stellten so den Sieg sicher. Für Barchel punktete Helmut Elfers (297), der Manfred Wintjen (293) besiegte.

Auch gegen den SV Sittensen kamen die Nieder Ochtenhausener zu einem 2:1-Sieg. Auf Sittenser Seite glänzte Frank Keller mit 300 Ringen. Damit besiegte er Manfred Wintjen, der nur einen Ring weniger auf seinem Konto hatte. Hans-Hinrich Wilkens (298) besiegte Günter Lührs (295) und Matina Müller (299) gewann gegen Alfred Riepshoff (298) und sorgten so für den Erfolg des Tabellenführers.

Weiterlesen...
 
Bezirksoberliga -4. Wettkampftag-

Überraschung: Rhadereistedt II besiegt Rhadereistedt I im Stechen

Nervenstarke Kerstin Niebuhr gewinnt mit zweiten Stechschuss gegen Tobias Otterstedt

Bis zum letzten Wettkampftag eilte die erste Mannschaft des SV Rhadereistedt in der Bezirksoberliga von Sieg zu Sieg. Dann kam das Duell zwischen der ersten und zweiten Mannschaft aus Rhadereistedt und in diesem Duell brachte die Zweitvertretung in einem dramatischen Wettkampf dem Spitzenreiter die erste Saison-Niederlage bei. Trotz Niederlage behielt Rhadereistedt I die Tabellenführung und zieht mit Rhadereistedt II, dem SV Nieder Ochtenhausen und SV Oerel in die Finals ein.

Es war der Wettkampftag der Zweitvertretung des SV Rhadereistedt. Zunächst bezwang die Mannschaft den SV Sittensen mit 4:1 und dann wurde die „Erste“ in einem spannenden Wettkampf mit 3:2 besiegt. Für Geburtstagskind Andreas Viebrock wurde Wiebke Junge aus der vierten Mannschaft in das Team geholt. Die 17-Jährige ließ es mächtig krachen. Mit 382 Ringen schoss sie ein Super-Ergebnis und ließ den Sittenser Maximilian Beisch mit 366 Ringen keine Siegchance.

Weiterlesen...
 
Bezirksliga LG-Auflage -3. Wettkampftag-

Nieder Ochtenhausen bleibt unbesiegt

Barchel schiebt sich auf Rang zwei – Farven verlässt Abstiegsrang

Die Altersschützen des SV Nieder Ochtenhausen bleiben auch nach dem fünften Wettkampf in der LG-Bezirksliga unbesiegt. Gegen den SV Drachel fuhren sie einen 2:1-Sieg ein. Der SV Farven gewann mit 2:1 über Sittensen und verließ den vorletzten Tabellenplatz.

Im Team des SV Nieder Ochtenhausen machten Hans-Hinrich Wilkens und Matina Müller den 2:1-Erfolg über Drachel perfekt. Beide erzielten 299 Ringe und gewannen damit gegen Manfred Steffens (292) und Wilhelm Hinck (297). Auf Dracheler Seite punktete Alfred Hinck mit 299 Ringen gegen Manfred Wintjen (295).

Der SV Iseler verbesserte sich mit einem 3:0-Sieg über den Tabellenletzten Lamstedt auf den vierten Platz. Helmut Seba siegte mit 298 Ringen gegen Edith Purtz, die 295 Ringe schoss. Mit 297 Ringen gewann Margrete Seba gegen Heino Kreutzfeld (294) und Wilfried Imbusch (295) besiegte Elke Firscher (285).

Im Verfolgerduell zwischen der SSG Klint und dem SV Barchel, behielten die Auflage-Schützen aus Barchel mit 2:1 die Oberhand und schoben sich auf den zweiten Platz vor. Heinz Alpers siegte mit 299 Ringen gegen Hans Borchers, der einen Ring weniger hatte. Mit 296 hatte Dieter Renger ebenfalls einen Ring mehr als sein Kontrahent Norbert Hesse. Den Punkt für Klint holte Claus-Dieter Kindler (299) mit seinem Sieg über Helmut Elfers (293).

Klaus Hastedt war mit 299 Ringen im Farvener Team der beste Mann und gewann gegen den Sittenser Frank Keller, der 290 Ringe schoss. Einen weiteren Sieg verbuchte Manfred Oeser, der mit 297 seinen Wettkampf gegen Alfred Riepshoff (295) gewann. Mit diesen beiden Erfolgen war den Farvener der 2:1-Sieg nicht zu nehmen. Für den SV Sittensen war Günter Lührs (299) gegen Günther Bunk (294) erfolgreich. 

 

 
Bezirksliga LG -3. Wettkampftag-

Rhadereistedter marschieren Richtung Finals

Beide Teams gewinnen – Abstiegskampf für Nieder Ochtenhausen II und Gyhum

Die dritte und vierte Mannschaft des SV Rhadereistedt marschieren in der LG-Bezirksliga weiter in Richtung Finals. Beide Teams gewannen ihre Wettkämpfe gegen Rüspel-Volkensen II und Gyhum mit jeweils 4:1. Weiter gegen den Abstieg kämpfen die Zweitvertretung aus Nieder Ochtenhausen und Gyhum.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung machte das dritte Team des SV Rhadereistedt als Tabellenführer den 4:1-Sieg über den SV Rüspel-Volkensen II perfekt. Mit 375 Ringen schoss Michael Petereit das stärkste Ergebnis und besiegte damit Chris Lucka, der 367 Ringe schoss.

Weiterlesen...
 
Bezirksoberliga -3. Wettkampftag-

Rhadereistedt I weiter mit weißer Weste

Nieder Ochtenhausen rückt auf Finalplatz vor – Rüspel-Volkensen mit erstem Sieg

Die erste Mannschaft des Schützenvereins Rhadereistedt bleibt  in der Luftgewehr-Bezirksoberliga ohne Niederlage. Das Team kam gegen den SV Oerel zu einem 3:2-Erfolg. Mit einem 4:1-Sieg über Sittensen schaffte der SV Nieder Ochtenhausen den Sprung in die Finalplätze. Den ersten Saisonsieg feierte der SV Rüspel-Volkensen, der Langenhausen-Friedrichsdorf mit 3:2 besiegte.

Die Luftgewehrschützen aus Nieder Ochtenhausen mussten hart kämpfen, um gegen den SV Sittensen mit 4:1 die Oberhand zu behalten. So benötigte Sonja Tietjen gegen Nicole Jahn das Stechen, um einen Sieg einzufahren. Beide Schützinnen hatten zuvor 385 Ringe erzielt. Der Nieder Ochtenhausener Lars Busch hatte mit 373 einen Ring mehr als sein Kontrahent Nico Busch.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6