SSV Tarmsted Bezirksligameister

HÖNAU-LINDORF. Bereits zum vierten Mal sicherten sich die Luftpistolenschützen des SSV Tarmstedt den Titel des Bezirksligameisters. Das Quintett gewann im Finale gegen den SV Altenbruch. Dritter wurde die SGes Selsingen vor dem SV Lüdingworth.

In Hönau-Lindorf standen zunächst die beiden Halbfinalbegegnungen an. Der SSV Tarmstedt setzte sich deutlich 4:1 gegen den SV Lüdingworth durch, während der SV Altenbruch mit 3:2 die SGes Selsingen bezwang.

Das Finale entschied der SSV Tarmstedt mit 3:2 (1765:1735) gegen den SV Altenbruch für sich. Die Tarmstedter Nr. 1 Peter Grimm unterlag Eric Wölber ganz knapp mit 357:358. Petra Beecken punktete mit 361:350 gegen Detlef Follmer. Tobias Gieschen hatte mit 344:350 gegen Frank Pelzer das Nachsehen. Melanie Wilshusen ließ beim 354:343 Torsten Schmidt keine Chance. Der Endstand zwischen Birgit Blanken und Sönke Binder lautete 349:334.

Im „kleinen Finale“ schlug die SGes Selsingen den SV Lüdingworth 3:2 (1740:1715). Phil Kahrs triumphierte mit 362:342 gegen Ilias Grabau. Timm-Oliver Struwe besiegte Franz-Josef Klönne 371:355. Julian Lochter unterlag Sabrina Kahrs 341:342. Den Siegpunkt holte Bernd Schleßelmann beim 340:337 gegen Reinhard Mienert. Mit 326:339 verlor Uwe Lochter gegen Gernoldt Frey.

In der Einzelwertung siegte dank des besseren Ergebnisses am letzten Wettkampftag der Vorrunde Tim-Oliver Struwe vor Peter Grimm, beide verzeichneten 1443 Ringen. Auf den dritten Platz landete Petra Beecken mit 1430 Ringen.

Die stellvertretende Bezirkspräsidentin Beate Meyer und Bezirkssportleiter Wilfried Busch mit dem siegreichen Team des SSV Tarmstedt.

In der Einzelwertung lag Timm-Oliver Struwe (Mitte) vor Peter Grimm und Petra Beecken.
Fotos: Schiefelbein